10 Dinge, die Sie über Deutschland vielleicht noch nicht gewusst haben

(by Steffi Mulder)

Zum heutigen „Tag der deutschen Einheit“ ein paar Fakten zu unserem Nachbarland:

1) VW stellt mehr Currywürste als Autos her

currywurst

2) Das deutsche Wort mit den meisten Konsonanten in Folge heißt „Angstschweiß“.

letters

3) Fußball ist eine Religion: Fußball ist kein normaler Sport in Deutschland – es ist eine Religion. Es gibt nur wenige andere Nationen auf dieser Welt, die so fußballverrückt sind wie wir Deutschen. Die Fans unterschiedlicher Vereine hassen einander regelrecht, was sich sogar auf Beziehungen auswirken kann. In Städten wie München musst du schon SEHR viel Glück haben, um eine Karte für ein Spiel zu bekommen, ganz zu schweigen von einer Saisonkarte. Übrigens: Wenn Bayern München ein wichtiges Spiel hat, trägt die ganze Stadt – von den Kindern bis zu den Omis –  Rot, um das Team zu unterstützen.

soccer ball

4) In Deutschland gibt es über 300 unterschiedliche Brotsorten.

bread

5) Deutsche Pünktlichkeit: Die Deutschen sind berühmt für ihre Disziplin und Pünktlichkeit und daran musst du dich halten – vor allem wenn du Freundschaften schließen möchtest. Komme immer fünf Minuten zu früh zu einem Termin, Treffen oder einer Verabredung. Wenn du dich mit Freunden triffst, ist es okay, pünktlich zu sein oder sogar zwei bis fünf Minuten zu spät, aber das ist auch der einzige Freiraum, den du hast. So etwas wie um vier herum gibt es in Deutschland nicht!

clock

6) Sonntag ist Ruhetag: Shoppen am Sonntag? Unmöglich in Deutschland. Die meisten Geschäfte sind geschlossen – die einzigen Ausnahmen sind kleine Läden an Bahnhöfen oder Tankstellen. Ursprünglich war dies eine religiöse Vorschrift, da Sonntag, der Tag des Herrn, also ein Ruhetag war, wo man nicht arbeiten sollte. Nun ist es mehr eine Tradition, wodurch die Menschen wertvolle Zeit für ihre Familie und Hobbys haben. Die Deutschen nehmen die „Keine Arbeit“-Vorschrift sehr genau, also versuche nicht am Sonntag deinen Rasen zu mähen!

doors are closed

7) „WIE GEHT ES DIR?“ IST ERNST GEMEINT: Vielleicht bist du schon mal einem deutschen Bekannten begegnet und hast dich gewundert, warum du einen 15-minütigen Monolog über die Gesundheit, finanzielle Lage und das Privatleben der Person erhältst, wenn du diese mit einem simplen „Wie geht es dir?“ begrüßt. Der Grund dafür ist, dass „Wie geht es dir?“ nicht nur eine höfliche Phrase in Deutschland ist, sondern eine ernstgemeinte Frage. Die Leute erwarten, dass du antwortest und über dein Leben sprichst – zum Beispiel, wie es deiner Familie geht oder welche Pläne du für Sonntagnachmittag hast. Wenn du jemandem im Flur auf der Arbeit begegnest und nicht in eine lange Unterhaltung verstrickt werden möchtest, sag besser einfach nur „Hallo!“ und geh weiter.

how are you

8) NUR BARES IST WAHRES: In Deutschland kannst du nie davon ausgehen, dass ein Laden oder Restaurant die Zahlung mit Kreditkarte akzeptiert: Die Deutschen bevorzugen gutes, altes Bargeld!

Euro

9) In deutschen Supermärkten brauchst du eine 1-EUR-Münze für den Einkaufswagen.

10) Im Jahr 2015 lag der Pro-Kopf-Verbrauch von Bier in Deutschland bei durchschnittlich rund 105,9 Litern.

beer

11) Und als Zugabe: Die Zahl „11“ gilt allgemein als närrische Zahl und spielt im Laufe des Karnevals eine große Rolle. Seitens der Religion gilt die Elf dabei als Zahl der Maßlosigkeit, der Sünde, sogar als teuflische Zahl.

number 11

Gefällt mir
Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
Rita Reisinger

Über Rita Reisinger

Einiges habe ich schon gesehen - vieles gibt es noch zu entdecken! Ich liebe die Berge und das Meer. Das eine habe ich täglich vor der Haustüre, für das andere "muss" ich mich ins Auto oder Flugzeug setzen. Urlaub bedeutet für mich, die richtige Mischung an Entspannung und Aktivität. Mal ein paar Stunden am Pool oder am Meer ein gutes Buch zu lesen gehört für mich genauso dazu wie ein Strandlauf und eine Radtour. Und natürlich auch, die Kulinarik des jeweiligen Landes zu entdecken. "Genieße, dann bleibst du genießbar".
Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.