Rezept für eine Aargauer Rüeblitorte aus der Schweiz

(by Anita Baechli)

Appetitlich, vielseitig, weltberühmt

Jeder Tag in unserem Leben ist ein Feiertag! Ganz speziell auch in den USA: Angefangen am 1. Januar mit dem Bloody-Mary Tag (Tomatensaft sei gut gegen den Kater nach der durchfeierten Silvester Nacht) bis zum Bitte-nicht-stören Tag (hilfreich am Arbeitsplatz).

Wir begeistern uns vor allem für den 3. Februar, dem Karottentorten-Tag (Carrot Cake Day) und zeigen Ihnen aus der Vielzahl existenter Karotten- oder Möhrenkuchen Rezepte speziell dasjenige für eine Aargauer Rüeblitorte aus der Schweiz, wo sogar ein ganzer Kanton (Aargau) gerne als „Rüebliland“ bezeichnet wird. Außerdem eignen sich gut gewachsene Karotten auch ausgezeichnet als Nase für einen Schneemann.

Zum heutigen Karotten-Ehrentag hier das Rezept für eine Aargauer Rüeblitorte (für 12 Personen)

Zutaten:

  1. 250 g Zucker, 5 Eigelb, 2 EL heißes Wasser
  2. 250 g fein geriebene Karotten, 250 g gemahlene Mandeln, 1 Bio-Zitrone, d.h. den Saft und die abgeriebene Schale, 2 EL Kirschsaft; 80 g Mehl, 2TL Backpulver
  3. 5 Eiweiß, 1 Prise Salz
  4. 300 g Puderzucker, 2 EL Kirsch- oder Zitronensaft, 2 EL Wasser
  5. zwölf Marzipankarotten

Zubereitung (ca. 30 Min)

  •  Für den Biskuitteig den Zucker, die 5 Eigelb und Wasser in der Schüssel schaumig rühren.
  • Karotten und die anderen Zutaten (2.) unter die Masse rühren; zuvor Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls dazugeben.
  • Eiweiß mit dem Salz (3.) steif schlagen und unter die Masse ziehen. Teig in eine mit Backpapier belegte Springform (ca. 24 cm) geben.
  • Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen, in der unteren Hälfte, ca. 55 Min. backen. Danach die Torte auf ein Gitter stürzen, auf ein Backpapier legen und auskühlen lassen.
  • Puderzucker, Kirsch und Wasser (4.) verrühren, auf die Tortenmitte gießen und unter Bewegung über Oberfläche und den Rand fließen lassen. Zum Schluss die Marzipankarotten auf die feuchte Glasur verteilen und trocknen lassen.

Happy Carrot Cake Day!

PS: Im Kühlschrank und in Folie eingepackt hält die Rüeblitorte übrigens eine ganze Woche! Manche sagen, dass sie nach ein paar Tagen sogar noch besser schmeckt.

Mehr kuriose Feiertage finden Sie hier: www.kuriose-feiertage.de

Gefällt mir
Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.